Antje Schulz

Impressionistische Fotografie - Impressionistic Photography - Antje Schulz

Der geheime Garten der Phantasie – wie ich die Welt mit meinen Augen sehe

Eigenwilligkeit in der Kunstfotografie

Inspiriert von Meistern des Impressionismus wie Claude Monet, Paul Cézanne und dem Romantiker Caspar David Friedrich hatte ich die Idee, geheimnisvolle Landschaften mit mythologisch anmutenden Fantasiewelten fotografisch zu erschaffen. Gleichzeitig sollte der hohe Anspruch der abstrakten Fotografie, insbesondere die Fotos digital nicht zu bearbeiten, einfließen.

Daraufhin entwickelte ich eine eigene fotografische Kunstform, wobei poetische Waldimpressionen und abstrakte Naturfotografien entstanden, die zum Innehalten in einer Zeit des Wandels einladen möchten.

Liebe zum Motiv

Junge Urwälder, stille Landschaften, aber auch Wälder in Memoiren, die durch derzeitige klimatische Veränderungen neu geprägt werden, sind in den Bildern festgehalten. Oft begebe ich mich mit der Kamera in abgelegene Gebiete oder auf einsame Wege.

Ich möchte in der „Impressionistischen Fotografie“stilistische Akzente für das Auge des Betrachters setzen. Dabei wird das Augenmerk nicht auf Bildschärfe oder auf Unschärfe gelegt, sondern auf die Vielfalt von natürlichen Formen und ausschweifende Farbintensionen, verbunden mit verschiedenen fotografischen Zeichentechniken.

Alle impressionistischen Fotografien werden digital nicht verfremdet. Bei der fotografischen Arbeit versuche ich mit dem Geheimnis einer Landschaft und seiner Besonderheit zu verschmelzen.

Lassen Sie sich zu einer Reise in die Welt, wie ich sie mit meinen Augen sehe, einladen. Begleitet werden die Fotografien durch musikalische Klangwelten, da mich neben der Fotografie die Liebe zum Komponieren inspiriert.

Fotografisches

Seit der Jugend begeistere ich mich in meiner Freizeit für Fotografie. Was anfänglich mit einer analogen Spiegelreflexkameras begann, mit denen bereits 1992 abstrakte Bilder in erster Linie als Doppelbelichtungen und Fotocollagen entstanden, mündet seit 2015 in einer eigenen Zeichentechnik der abstrakten Fotografie.

Bitte besuchen Sie auch meine neue Webseite zum Thema Abstrakte Fotografie mit interessanten thematischen Einblicken und Informationen über Techniken.

Musikalisches

Neben der Fotografie versuche ich auch musikalisch eigene Wege zu gehen. Musik und Fotografie lassen sich für mich hervorragend verbinden, da beide sich mit dem Komponieren einer Landschaft beschäftigen: die Fotografie mit der darstellerischen, visuellen Komposition und die Musik mit der klanglichen Komposition.

Musik von mir finden Sie auf meiner Seite: www.antje-schulz.de

Kunst, die bewegt

Fernab der kommerziellen Kunst unterstütze ich mit meinen Werken ausgewählte Projekte, die sich kulturell, sozial oder umweltbewusst engagieren.

Ich betrachte die Kunst als Geschenk für die Allgemeinheit. Sie lässt die Freiheit, ohne Zwänge zu reflektieren, zu analysieren und zu gestalten. Wir können hoffen, dass sie wieder mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rückt und inspirieren kann, aktiv an einer besseren Zukunft mitzugestalten, denn jeder einzelne von uns hat besondere Fähigkeiten oder Begabungen, die es wert sind, entdeckt und gefördert zu werden. Vielleicht ergeben sich interessante Perspektiven für Künstler, die bewegen, statt kommerzialisieren möchten.

An dieser Stelle möchte ich mich besonders bedanken bei meinen Lieben und Freunden.ostsee1